• VTEM Image Show
  • VTEM Image Show
  • VTEM Image Show

Prüfzellen


feutron-pruefzellenUnsere Prüzellen werden im Baukastensystem erstellt. Somit kann die Nutzraumgröße und Form speziell den geforderten Bedingungen angepaßt werden.

Die Prüfzellen bestehen aus folgenden Hauptbauteilen

  • Prüfraum
  • Aggregate
  • Schaltschrank mit Bedienung


Diese Hauptbauteile können beliebig den Anforderungen entsprechend angeordnet werden.

Die benutzten Isolierelemte zeichnen sich durch hervorragende Wärmedämmung aus. Um dem Schutz unserer Umwelt Rechenschaft zu tragen, werden die Dämmplatten aus FCKW freiem Polyurethan-Schaum gefertigt bzw. eine asbestfreie Mehrschichtisolation verwendet.

Die Nutzraumbeleuchtung ermöglicht die optimale Beleuchtung des Nutzraums. Die Prüfzellentür verfügt über eine Notentriegeleinrichtung.

Im Luftkanal des Prüfraumes sind ein großflächiger Lamellenwärmetauscher als Wärmeübertrager "Heizen/Kühlen" sowie ein Wärmeübertrager "Trocknen" angeordnet. Die Anordnung der Lüfter und Luftleiteinrichtung wird speziell durch Ihre Anforderungen bestimmt und ermöglicht so eine optimale und gleichmäßige Temperatur- und Feuchteverteilung. Diese wird durch exakte Sensorausmessung des Nutzraumes und eine genaue Justierung der Luftleiteinrichtungen ab Werk garantiert. Kondensiertes Wasser aus dem Inneren der Zellen wird in einer Tauwasserwanne gesammelt und nach außen abgeleitet.

Umweltbewusst

Um dem Schutz unserer Umwelt Rechenschaft zu tragen, werden die Isolierelemente aus FCKW-freiem Polyurethan-Schaum gefertigt bzw. eine asbestfreie Mehrschichtisolation verwendet. Die eingestzten Kältemittel entsprechen dem neusten Stand der Technik und sind natürlich auch FCKW-frei.


Optionen

  • Durchführungen
  • IR-, UV- und Sonnenlichtsimulation
  • Türfenster, Prüfzellenfenster
  • Türrahmen- und Sichtfensterheizung
  • erhöhte Fußbodenbelastung
  • Unterlüftung der Prüfzelle
  • zweiflügelige Türen
  • Schiebetüren

 

Technische Daten

  • Temperaturbereich (max. Arbeitsbereich): -70 ... 180 °C
  • Temperaturkonstanz: ± (0.3 ...1) K
  • Feuchtebereich: 10 ... 98 % rel. Feuchte
  • Feuchtekonstanz: ±(3 ... 5)% rel. Feuchte

 

Die Prüfzelle wird für schnelle Änderungen im Temperaturbereich direkt und für hohe Genauigkeiten im Klimabereich indirekt gekühlt. Die Kühlung der Kälteanlagen erfolgt je nach Wunsch und je nach Prüfzellenbelastung luft- oder wassergekühlt. Das verwendete Kältemittel entspricht dem neuesten Stand und ist natürlich FCKW frei.

Applikationsbeispiele